Vit Styrsky

Ausländische Direktinvestitionen in Transformationsstaaten

Eine Analyse von nachfrageseitigen Restriktionen ausländischer Direktinvestitionen anhand von vier Fallstudien zu Polen und zur Tschechischen Republik
Reihe: Politikwissenschaft
Ausländische Direktinvestitionen in Transformationsstaaten
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-7204-1
  • 103
  • 2003
  • 216
  • broschiert
  • 24,90
Diese Arbeit schliesst eine Lücke sowohl in der Transformationsforschung wie auch in der Analyse... mehr
Klappentext
Diese Arbeit schliesst eine Lücke sowohl in der Transformationsforschung wie auch in der Analyse von ausländischen Direktinvestitionen. Besonders das Verhalten von Transformationsstaaten bezüglich ausländischer Direktinvestitionen wurde bisher nur wenig erforscht. In einem theoretischen Modell zeigt der Autor auf, wie institutioneller Wandel und Veto-Punkte einen Einfluss auf das Ausmass der Restriktionen von ausländischen Direktinvestitionen haben. Anhand von vier Fallstudien wird das theoretische Modell empirisch analysiert. Die Fallstudien umfassen den Telekommunikations- und Bankensektor in Polen und in der Tschechischen Republik seit dem Beginn der Transformation bis in die jüngste Vergangenheit.

"Mit analytischem Geschick, grossem Engagement und profunder Kenntnis der osteuropäischen Wirtschaftspolitik verfasst" Thomas Bernauer, Center for Comparative and International Studies / ETH Zürich
Zuletzt angesehen