Friederike Trappe

Zur Nachhaltigkeit sozialer Sicherungssysteme: Eine Analyse am Beispiel des argentinischen Alterssicherungssystems

Reihe: Regionalwissenschaft Lateinamerika
Zur Nachhaltigkeit sozialer Sicherungssysteme: Eine Analyse am Beispiel des argentinischen Alterssicherungssystems
25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-5063-3
  • 8
  • 2000
  • 272
  • broschiert
  • 20,90
Argentinien ist wie viele andere Industrie- und Schwellenländer von einer Überalterung der... mehr
Klappentext
Argentinien ist wie viele andere Industrie- und Schwellenländer von einer Überalterung der Gesellschaft infolge sinkender Geburtenraten und steigender Lebenserwartung betroffen. Dies war einer der Gründe, warum das argentinische Alterssicherungssystem 1994 reformiert und ein privates System nach dem Kapitaldeckungsverfahren eingeführt wurde. Seitdem haben die Beschäftigten die Wahl zwischen dem öffentlichen und dem privaten, kapitalgedeckten Alterssicherungssystem. Gegenstand der Arbeit ist die Untersuchung des reformierten Alterssicherungssystems im Hinblick auf seine individuellen Anreizwirkungen, die Absicherung gegenüber diskretionären Eingriffen der Politik in die Systemstruktur, seine makroökonomischen Auswirkungen und Systemeffizienz.
Zuletzt angesehen