Stephan Maul

Israel auf Friedenskurs?

Politischer und religiöser Fundamentalismus in Israel Wirkungen auf den Friedensprozeß im Nahen Osten
Reihe: Interdisziplinäre Studien zu Politik und Religion
Israel auf Friedenskurs?
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4535-4
  • 1
  • 2000
  • 152
  • broschiert
  • 15,90
Trotz des im Mai 1999 vollzogenen Regierungswechsels in Israel, scheint eine endgültige... mehr
Klappentext
Trotz des im Mai 1999 vollzogenen Regierungswechsels in Israel, scheint eine endgültige Friedenslösung im Nahen Osten derzeit in weiter Ferne. Durch die Anforderungen des Friedensprozesses macht der israelische Staat einen extremen kulturellen, politischen und sozialen Wandel durch. Dabei zeigen sich Israels Politik und Gesellschaft nicht nur bezüglich Art und zeitlicher Umsetzung des Friedensprozesses tief gespalten. Welchen politischen Spielraum hat die israelische Politik bei der Umsetzung der in Oslo und Wye getroffenen Vereinbarungen in Richtung eines umfassenden Friedens zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn?

Um Hintergründe und Handlungsspielraum der israelischen Politik besser verstehen zu können, stellt dieses Buch die Interessen, welche die israelischen Gegner des Friedensprozesses verbindet dar und macht den Einfluß deutlich, den die religiös-orthodoxen und nationalistischen Kräfte auf die israelische Politik und die Zukunft des Nahost-Friedensprozesses auszuüben in der Lage sind. Nur wer die Ideologie und Gedankenwelt der israelisch-jüdischen Gegner des Friedensprozesses kennt und ihren Einfluß auf die israelische Gesellschaft und Politik und somit auf den Nahost-Friedensprozeß beurteilen kann, vermag realistische Prognosen über die Zukunft des Staates Israel zu machen.
Zuletzt angesehen