Anne Sunder-Plaßmann

Rettung oder Massenmord?

Die Repressionen der Stalin-Ära in der öffentlichen Diskussion seit dem Beginn der Perestrojka
Reihe: Osteuropa: Geschichte, Wirtschaft, Politik
Rettung oder Massenmord?
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4619-9
  • 25
  • 2000
  • 176
  • broschiert
  • 17,90
"Rettung" oder "Massenmord" - bis heute bewegt sich in Russland die öffentliche Diskussion um... mehr
Klappentext
"Rettung" oder "Massenmord" - bis heute bewegt sich in Russland die öffentliche Diskussion um die Repressionen der Stalin-Ära zwischen diesen beiden Polen. Seit dem Beginn der Perestrojka wurde der Stalinismus zu einem der umstrittensten und politisiertesten Themen in der sowjetischen/russischen Öffentlichkeit.

Zunächst werden in dieser Arbeit die wesentlichen Positionen der Repressionsgegner und -befürworter herausgearbeitet. In einem weiteren Schritt geht es darum, die Wertesysteme der einzelnen Gruppen zu untersuchen. Als tertium comparationis werden Kategorien angelegt, die auf aufklärerisches Gedankengut zurückgehen, wie z.B. die Frage, ob Gewaltanwendung gegen Andersdenkende grundsätzlich für legitim gehalten wird oder nicht. Im Rahmen dieser Analyse können strukturelle Übereinstimmungen der verschiedenen Positionen und wertebezogene Allianzen von Gruppen aufgezeigt werden, die sich in ihrer Bewertung der stalinistischen Repressionen als Erzfeinde gegenüberstehen.
Zuletzt angesehen