Ramón Reichert (Hg.)

Governmentality Studies

Analysen liberal-demokratischer Gesellschaften im Anschluss an Michel Foucault
Reihe: Konturen Politisch Philosophischen Denkens
Governmentality Studies
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-7336-6
  • 1
  • 2004
  • 184
  • broschiert
  • 19,90
Mit dieser neuen Forschungsrichtung soll ein neuartiger Methodenansatz und zugleich eine... mehr
Klappentext
Mit dieser neuen Forschungsrichtung soll ein neuartiger Methodenansatz und zugleich eine politische Kritikperspektive für einen eigenständigen gegenwartsdiagnostischen und interdisziplinären Theorieansatz innerhalb der Sozialwissenschaften entwickelt werden, der seinen Ursprung in Michel Foucaults Konzeption der Gouvernementalität (gouvernementalité) findet. Ausgehend von einer Lektüre der Foucaultschen Vorlesungen zu Liberalismus und Neoliberalismus als Problematisierungen des Regierens wird sich der Frage gewidmet, auf welcher Grundlage gegenwärtig kollektive politische Subjektivitäten möglich sein können. Eine Analyse der Quellentexte von von Mises und von Hayek kann einer produktiven Auseinandersetzung mit Foucaults Interpretation des Liberalismus des 20. Jahrhunderts förderlich sein.

Die Autoren: Martin Kornberger/Richard Weiskopf, Thomas Osborne, Ramón Reichert und Sebastian Reinfeld/Richard Schwarz

Wolfgang Pircher, Assistenzprofessor am Institut für Philosophie der Universität Wien. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Wirtschafts- und Technikphilosophie, Politische Philosophie.

Ramón Reichert, Gastprofessor am Institut für Bildende Kunst und Kulturwissenschaften, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung, Linz. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Wissenschaftstheorie und -geschichte, Kulturtheorie, Politische Philosophie.
Zuletzt angesehen