Gabriele Münnix

Zum Ethos der Pluralität

Postmoderne und Multiperspektivität als Programm
Reihe: Philosophie
Zum Ethos der Pluralität
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14487-4
  • 44
  • 2020
  • 272
  • broschiert
  • 29,90
Mit welchem Recht spricht man von "postmoderner Beliebigkeit"? Welche Bedeutung haben... mehr
Klappentext
Mit welchem Recht spricht man von "postmoderner Beliebigkeit"? Welche Bedeutung haben postmoderne Denker für die interkulturelle Philosophie? Wie lässt sich in Zeiten der Globalisierung mehr Verständnis zwischen den Kulturen erreichen? Ist das Konzept einer "Kultur ohne Zentrum" oder das der "transversalen Vernunft" dazu in der Lage? Liegt postmodernen Denkansätzen eine besondere Metaphysik zu Grunde?

Gabriele Münnix entwickelt das Denken der Postmoderne und das ihm eigene Ethos aus seinen Wurzeln bei Nietzsche, Heidegger und William James und zeigt auf, wie sich postmodernes Denken in verschiedenen Ländern mit Gemeinsamkeiten, aber auch Differenzen zu einem komplexen Syndrom zusammenfügt.
Zuletzt angesehen