Jochen Schlüter

Heideggers Rezeption des antiken und mittelalterlichen Neuplatonismus

Anmerkungen zur Heidegger-Forschung
Reihe: Subjekt - Zeit - Geschichte
Heideggers Rezeption des antiken und mittelalterlichen Neuplatonismus
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13209-3
  • 3
  • 2016
  • 146
  • broschiert
  • 34,90
Heideggers Interpretation des Neuplatonismus und damit seine Konstruktion der Seinsgeschichte... mehr
Klappentext
Heideggers Interpretation des Neuplatonismus und damit seine Konstruktion der Seinsgeschichte wurden außer von Stimmen aus der Heidegger-Forschung vor allem von Vertretern der Neuplatonismus-Forschung in Frage gestellt. Die Kritikpunkte lauten zumeist: Heidegger hat den Neuplatonismus zu wenig beachtet (Neuplatonismus-Vergessenheit), ein Vorwurf, der durch die geringe Zahl und die Kürze seiner Äußerungen zum Neuplatonismus begünstigt wurde. Auch könne gerade bei dieser Philosophie von Seinsvergessenheit keine Rede sein. Schlüters Arbeit ist eine ausführliche Auseinandersetzung mit dieser Kritik.
Zuletzt angesehen