Richard Hörmann, Krzysztof Skorulski (Hg.)

Ferdinand Ebner: Wort und Liebe

Aphorismen 1931
Reihe: Ferdinand Ebner - Gesammelte Werke
Ferdinand Ebner: Wort und Liebe
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50641-2
  • 6
  • 2014
  • 272
  • broschiert
  • 29,90
Das Wort des Menschen gehe hervor aus seinem Verstummen vor Gott und aus der Fülle seines Lebens... mehr
Klappentext
Das Wort des Menschen gehe hervor aus seinem Verstummen vor Gott und aus der Fülle seines Lebens in Gott. Diese Fülle des Lebens ist die Liebe. Man muß das Wort von der Liebe aus verstehen, sonst versteht man es in seinem tiefsten Wesen nicht. Die Bedenker des Wortes müssen Philologen sein, müssen das Wort lieben. Man muß aber auch die Liebe vom wesentlichen Sinn des Wortes her beleuchten - sonst versteht man sie am Ende wieder nur und mißversteht sie als Eigenliebe und Eigensinn, Begehrlichkeit und Habenwollen, und, wenn es sich gut trifft, als den Eros der Philosophie Platons. Die wahre Liebe aber ist mehr, ist etwas ganz anderes als die platonische Liebe. Sie ist - wie das Wort - die Realisierung des Verhältnisses zum Du, des Verhältnisses zum Menschen und zu Gott.
Zuletzt angesehen