Sabine Schößler

Der Neopragmatismus von Hans Joas

Handeln, Glaube und Erfahrung
Reihe: Philosophie aktuell. Studien und Diskurse
Der Neopragmatismus von Hans Joas
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11191-3
  • 10
  • 2011
  • 224
  • broschiert
  • 19,90
Hans Joas (geb. 1948) ist einer der international bedeutendsten deutschen Soziologen der... mehr
Klappentext
Hans Joas (geb. 1948) ist einer der international bedeutendsten deutschen Soziologen der Gegenwart und ein profilierter Vertreter des Neopragmatismus. Diese Studie führt erstmalig in die Grundzüge seines Neopragmatismus ein und rekonstruiert die Entwicklung des Joas'schen Denkens. Als wesentliche Elemente seiner Sozialtheorie kommen dabei eine Handlungstheorie, die am Konzept eines kreativen Handelns ausgerichtet ist, sowie eine auf die Entstehung von Werten fokussierte Ethik in den Blick. Joas' zentrale religionssoziologische Thesen werden ebenso entfaltet wie sein Verständnis von Menschenwürde und Menschenrechten.

Sabine Schößler, geboren 1975, studierte Theologie und Sozialpädagogik in Köln, Bonn und Straßburg und wurde 2011 an der Universität Erfurt zum Dr. theol. promoviert. Sie leitet das Referat für Bildung, Kultur und Medien im Generalsekretariat des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.
Zuletzt angesehen