Harald Holz

Raum-Zeit-Kohärenz, Dualismus und Polarität

Die Welle-Teilchen-Dualität im kosmologisch-holistischen Kontext
Reihe: Naturwissenschaft - Philosophie - Geschichte
Raum-Zeit-Kohärenz, Dualismus und Polarität
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-7121-5
  • 21
  • 2003
  • 216
  • broschiert
  • 29,90
In diesem Buch geht es dem Verfasser darum zu klären, inwiefern und wie weit Raum und Zeit in... mehr
Klappentext
In diesem Buch geht es dem Verfasser darum zu klären, inwiefern und wie weit Raum und Zeit in ihrer Struktur von grundlegenden energetischen Zusammenhängen im kosmischen Maßstab bedingt sind. Zeigte sich dies deutlich schon im Rahmen der speziellen und besonders der allgemeinen Relativitätstheorie - letzterer als einer Gravitationstheorie - so unternimmt Holz den Versuch, dies auch grundsätzlich auf quantentheoretische Verhältnisse auszudehnen, Nicht-Stetigkeit der Parameter wird hier zu einem zentralen Begriff. - Dies Konzept fügt sich, wie gezeigt wird, nahtlos in den vom Verf. schon früher vorgelegten Versuch ein, ein grundlegend neues Evolutionsmuster für den Kosmos als ganzen zu entwerfen. - Besonderen Wert legt Holz in den einleitenden Kapiteln auf die Erörterung erkenntnistheoretischer und sach- bzw. forschungslogischer Fragen auf transzendentalphilosophischer Basis, was es ihm ermöglicht, auch auf einer noch vormathematisierten und formalisierten Reflexionsebene zu methodisch strengen Ergebnissen zu gelangen.

Harald Holz, Jahrgang 1930, ist emeritierter Professor für Philosophie. - Neben zahlreichen Arbeiten zu zentralen Themen der Philosophie hat er zur hier behandelten Thematik bisher mit folgenden Titeln Stellung genommen: Evolution und Geist (1981), Metaphysische Untersuchungen, Meditationen zu einer Realphilosophie (1987), Kosmische Polarität und Transformation, Traktat über eine kosmologische Logik und Erkenntnistheorie nebst kritisch-alternativen Reflexionen zur sog. "Supergravitation" (2001).
Zuletzt angesehen