Gerd Pohlenz

Macht und Moral

Zum strukturellen Kontext der europäischen Geschichte des Geistes und der Politik
Reihe: Philosophie: Forschung und Wissenschaft
Macht und Moral
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1043-6
  • 28
  • 2008
  • 512
  • broschiert
  • 29,90
Die phänomenale Welt ist theoretisch unhintergehbar: ihr '`atomistischer" Aspekt wie ihr... mehr
Klappentext
Die phänomenale Welt ist theoretisch unhintergehbar: ihr '`atomistischer" Aspekt wie ihr nichtphysikalisch-empirischer Aspekt. Beide Aspekte haben wechselseitig irreduzible Strukturen von Zeit / Geschichte und praktischer Relevanz. Intuitive und explizite Unterscheidungen zwischen ihnen sind u.a. die geistige und emotionale Quelle des moralischen Motivs.

Antike, Mittelalter und Neuzeit / Moderne Europas, exemplarisch auch die chinesi-sche Antike, werden so in ihrer Kontinuität neu analysiert - auch mittels des neutral-methodologischen Konzepts ihrer Interpretationsabhängigkeit. Im Mittelpunkt steht das Verhältnis zwischen Macht und Moral.
Zuletzt angesehen