Gottfried Orth (Hg.)

Die Erde - lebensfreundlicher Ort für alle

Göttinger Religionsgespräch 2002 zur Umwelt- und Klimapolitik
Reihe: Symposion - Anstöße zur interdisziplinären Verständigung. Symposion - Towards an Interdisciplinary Understanding
Die Erde - lebensfreundlicher Ort für alle
12,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-6338-7
  • 4
  • 2002
  • 112
  • broschiert
  • 12,90
Am 6. und 7. Mai 2002 fand erstmals in Deutschland auf der Ebene wichtiger Repräsentanten... mehr
Klappentext
Am 6. und 7. Mai 2002 fand erstmals in Deutschland auf der Ebene wichtiger Repräsentanten unterschiedlicher Religionen ein interreligiöser Dialog zu Umweltfragen statt. In Göttingen trafen sich zu einem interreligiösen Orientierungsgespräch Christen, Muslime, Buddhisten und Baha`í zu Fragen der Umweltpolitik und des Klimas.

Herausgefordert durch die zunehmende Zerstörung der Umwelt und die von Menschen (mit)verursachten Klimaveränderungen stellten sie sich der gemeinsamen Verantwortung für das Leben auf unserer einen Erde. Das vom Ernst Lange-Institut organisierte Gespräch schloss mit einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesumweltminister Jürgen Trittin. Der Band dokumentiert neben weiteren Beiträgen aus dem Umfeld des Treffens den Vorbereitungsprozess, die Redebeiträge der verschiedenen Religionen und das Resümee des Orientierungsgespräches. Im Anhang finden sich weitere internationale interreligiöse Erklärungen zur Umweltpolitik und zur Klimaproblematik.

Gottfried Orth (Hrsg.) ist Professor für Evangelische Theologie und Religionspädagogik an der Technischen Universität Braunschweig und Leiter des Ernst Lange-Instituts für ökumenische Studien in Rothenburg ob der Tauber.
Zuletzt angesehen