Kurt A. Heller, Franz J. Mönks (Hg.)

Begabungsforschung und Begabtenförderung: der lange Weg zur Anerkennung

Schlüsseltexte von W. Stern (1916), F. J. Mönks (1963, 1985, 1986), K. A. Heller (1965, 2013) und J. S. Renzulli (1978)
Reihe: Begabungsforschung - Schriftenreihe des ICBF Münster/Nijmegen
Begabungsforschung und Begabtenförderung: der lange Weg zur Anerkennung
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12826-3
  • 17
  • 2014
  • 208
  • broschiert
  • 29,90
Begabtenförderung und Begabtenforschung erfreut sich heute allgemeiner Zustimmung. Doch es... mehr
Klappentext
Begabtenförderung und Begabtenforschung erfreut sich heute allgemeiner Zustimmung. Doch es war ein langer Weg, wie Prof. Heller und Prof. Mönks, zwei Forscher und Praktiker, zeigen. Sie belegen dies anhand von Schlüsseltexten u. a.:

  • Psychologische Begabungsforschung und Begabungsdiagnose (1916) William STERN
  • Beiträge zur Begabtenforschung im Kindes- und Jugendalter (1963) Franz J. MÖNKS
  • Aktivierung der Begabungsreserven (hidden talents) Kurt A. HELLER
  • What Makes Giftedness: Reexamining a Definition (1978) Joseph S. RENZULLI
  • Eine Situationsbeschreibung (1985) Franz J. MÖNKS und P. SPAN


Aktuell bleibt die Forderung von William Stern aus dem Jahre 1916: "Wir kennen recht genau die möglichen Rohstoffe [...] nach Menge, Art und Verteilung und verwenden diese Kenntnis [...]. Aber von der Größe und der Art unseres Schatzes an geistigen Rohstoffen - das sind die Begabungen - wissen wir noch beschämend wenig".
Zuletzt angesehen