Tatjana Schikorski

Werbung im Kunstunterricht

Moderne Werbeformen an der Schnittstelle von Marke, Event und Kunst und ihre Relevanz für eine zeitgenössische Ästhetische Bildung
Reihe: Didaktik
Werbung im Kunstunterricht
54,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12178-3
  • 14
  • 2015
  • 638
  • broschiert
  • 54,90
Anknüpfend an aktuelle Forschungsdiskussionen leistet die vorliegende Untersuchung einen... mehr
Klappentext
Anknüpfend an aktuelle Forschungsdiskussionen leistet die vorliegende Untersuchung einen Beitrag zur Bestimmung der Relevanz des Gegenstands Werbung im Rahmen einer zeitgenössischen Ästhetischen Bildung. Dabei wird an die Visuelle Kommunikation der 1970er Jahre - kritisch - angeknüpft. Unterrichtseinheiten der Autorin zu den Werbemaßnahmen der Firma Benetton sowie zur Bildform des Culture-Jamming liefern die empirische Basis, um moderne Werbestrategien im kulturellen Kontext in den Blick zu nehmen und nach der Rezeption solcher Entwicklungen durch Schule und Gesamtgesellschaft zu fragen. Die Autorin legt dar, inwieweit der Atmosphärenbegriff, die Rezeption von Erfahrungsräumen gegenüber der Entzifferung von Inhalten an Bildungsrelevanz gewinnt.

Tatjana Schikorski lebt als Studienrätin für Bildende Kunst und freie Künstlerin in Berlin.
Zuletzt angesehen