Rebecca Seidler

Frühkindliche jüdische Erziehung: eine progressive Perspektive - ein Beitrag zur interreligiösen und interkulturellen Pädagogik

Reihe: Forum Theologie und Pädagogik
Frühkindliche jüdische Erziehung: eine progressive Perspektive - ein Beitrag zur interreligiösen und interkulturellen Pädagogik
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11887-5
  • 23
  • 2012
  • 264
  • broschiert
  • 24,90
Die gegenwärtige Herausforderung im Elementarbereich ist die Anerkennung und Wertschätzung... mehr
Klappentext
Die gegenwärtige Herausforderung im Elementarbereich ist die Anerkennung und Wertschätzung religiöser und kultureller Pluralität unter Wahrung der eigenen religiösen Zugehörigkeit. Durch Untersuchungen im US-amerikanischen Raum sowie der pädagogischen Praxis in der in Deutschland bisher einzigen jüdisch-progressiven Kita Tamar in Hannover, ist eine Theorie zu jüdischer frühkindlicher Erziehung und Bildung in ihren wesentlichen Aspekten entwickelt worden. Jüdisch-progressive Elementarerziehung bietet demnach einen innovativen Ansatz, um die eigene religiöse Identitätsentwicklung sowie die interreligiösen und interkulturellen Kompetenzen im frühen Alter zu fördern.

Rebecca Seidler ist als Bildungsreferentin und Beraterin tätig und hat einen Lehrauftrag an der Universität Hildesheim.
Zuletzt angesehen