Anja Niermann

Gewaltfrei in die Zukunft - die friedenspädagogische Relevanz der Spiegelneuronen

Reihe: Friedenswissenschaft. Friedensforschung - Friedenserziehung - Friedensarbeit
Gewaltfrei in die Zukunft - die friedenspädagogische Relevanz der Spiegelneuronen
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11800-4
  • 5
  • 2012
  • 136
  • broschiert
  • 19,90
Warum lächeln wir, wenn uns unser Gegenüber anlächelt, und warum ist uns selbst zum Weinen... mehr
Klappentext
Warum lächeln wir, wenn uns unser Gegenüber anlächelt, und warum ist uns selbst zum Weinen zumute, wenn bei ihm die Tränen fließen? Warum steckt Gähnen an? Unser reflexartiges Verhalten verdankt sich, neurobiologischen Forschungsbefunden zufolge, dem Wirken von Spiegelneuronen. Vorliegende Untersuchung reflektiert diesen Zusammenhang friedenspädagogisch und fragt nach Auswirkungen eines gewaltfreien bzw. gewaltgestützten Handelns. Sie kommt dabei zu dem Ergebnis, dass Gewalt zwar Gewaltreflexe hervorrufen kann, diese aber auch durch Reflexion verhindert werden können. Umgekehrt kann Gewaltverzicht Gewaltlosigkeitsreflexe und damit - das Potenzial der Spiegelneuronen nutzend - eine Kettenreaktion gewaltfreien Handelns auslösen. Die Arbeit ist gleichermaßen adressiert an Friedensforschung wie Friedenserziehung und Friedensarbeit.

Anja Niermann, B.A., M.Ed. (Katholische Theologie und Germanistik) der Universität Vechta, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Vechta.
Zuletzt angesehen