Kurt A. Heller (Hg.)

Das Hector-Seminar

Ein wissenschaftlich evaluiertes Modell der Begabtenförderung im MINT-Bereich
Reihe: Talentförderung - Expertiseentwicklung - Leistungsexzellenz
Das Hector-Seminar
17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auch als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10234-8
  • 5
  • 2009
  • 384
  • broschiert
  • 19,90
Gegenstand dieser Veröffentlichung ist das "Hector-Seminar" zur Förderung gymnasialer... mehr
Klappentext
Gegenstand dieser Veröffentlichung ist das "Hector-Seminar" zur Förderung gymnasialer Spitzentalente im MINT-Bereich. Während der Pilotphase (2001-2008) nahmen über 400 Förderschüler ("Hectorianer") und rd. 300 Kontrollgruppenschüler in Nordbaden an den jährlichen Retests teil. So konnte die Langzeitentwicklung MINT-talentierter Gymnasiasten mit vs. ohne Förderung im Hector-Seminar (im Experimental-Kontrollgruppen-Design) beobachtet werden.

Die Evaluationsbefunde bestätigen deutliche Entwicklungsgewinne der Hectorianer. Demnach hängt die Effektivität von (Hoch-) Begabtenförderprogrammen nicht nur von der Qualität der Treatmentmaßnahmen, sondern auch von der Validität diagnostischer Talentsuchen ab. Für zielgruppenbezogene Talentsuchen sowie die Planung effektiver Förderprogramme sind diese Informationen von hohem praktischen Wert.

Allgemeine und differentielle Fördereffekte (inkl. sozialer Kontexte) werden ausführlich im zweiten Teil des Buches behandelt. Die abschließende Diskussion über pädagogische und bildungspolitische Konsequenzen dürfte Praktiker und Bildungspolitiker gleichermaßen interessieren. Der vorliegende Band stellt somit eine unverzichtbare Arbeitsgrundlage für die Talentförderung im MINT-Bereich dar.
Zuletzt angesehen