Andrea Littrup

Tabu und Identität

Eine narrative Analyse von Identitätsprozessen der Hitlerjugend-Generation nach 1945
Reihe: Erinnern und Lernen. Texte zur Menschenrechtspädagogik
Tabu und Identität
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1965-1
  • 6
  • 2009
  • 208
  • broschiert
  • 19,90
Persönliche NS-Vergangenheiten sind in der deutschen Öffentlichkeit Tabu gewesen. Aber wie lebt... mehr
Klappentext
Persönliche NS-Vergangenheiten sind in der deutschen Öffentlichkeit Tabu gewesen. Aber wie lebt man mit einer Vergangenheit, über die man nicht sprechen kann? Diese Frage stellte sich die Autorin, als sie eine Zeit lang in Deutschland lebte. Darauf hin begann sie ältere Deutsche zu ihren Erfahrungen im Dritten Reich zu interviewen.

Andrea Littrup, Jg. 1975, ist Magister der Pädagogik und Internationaler Entwicklungsstudien. Sie lebt in Kopenhagen
Zuletzt angesehen