Claus Urban, Joachim Engelhardt (Hg.)

Vom Sinn und von der Schwierigkeit des Erinnerns

Sechster Kleiner Universitätstag Ahaus
Reihe: Nachwirkungen - Bildungsimpulse aus der Provinz Schriften des aktuellen forums VHS Ahaus
Vom Sinn und von der Schwierigkeit des Erinnerns
19,53 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-1273-7
  • 7
  • 2008
  • 336
  • broschiert
  • 19,90
"Erinnern heißt nicht, das Gedächtnis belasten, sondern den Verstand erleuchten." (G. E.... mehr
Klappentext
"Erinnern heißt nicht, das Gedächtnis belasten, sondern den Verstand erleuchten." (G. E. Lessing) Am Beginn des 21. Jahrhunderts ist die Gedächtnisthematik zu einer globalen Herausforderung geworden, die die unterschiedlichen politisch-gesellschaftlichen Diskurse, kulturellen Symbolsysteme und wissenschaftlichen Disziplinen miteinander verknüpft.

Der Band als Dokumentation des 6. Kleinen Universitätstags Ahaus geht der verzweigten Diskussion der Gedächtnisthematik nach und besticht durch seine interdisziplinäre Konzeption.

Beiträge von Elmar Cohors-Fresenborg, Michael Denhoff, Wolf R. Dombrowsky, Peter Goßens, Marianne Gronemeyer, Joseph Imorde, Hans Kerp, Melanie Köhler, Gottfried Kößler, Sabine Kyora, Johan H. Mooij, Michael Pauen, Tiemo Rainer Peters, Kristin Platt, Thomas Polednitschek, Martin Rohner, Anna Sokol, Regina Stephan, Christoph Tewocht, Marc Tittgemeyer, Michael Wunder
Zuletzt angesehen