Rudolf W. Keck, Margitta Rudolph, David Whybra, Werner Wiater (Hg.)

Schule in der Fremde - Fremde in der Schule

Heterogenität, Bilingualität - kulturelle Identität und Integration
Reihe: Historisch-vergleichende Studien zum internationalen Bildungsdialog
Schule in der Fremde - Fremde in der Schule
25,42 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-7302-1
  • 4
  • 2004
  • 384
  • broschiert
  • 25,90
Die Konferenz 2002 der `International Academy for the Humanization of Education' greift eine... mehr
Klappentext
Die Konferenz 2002 der `International Academy for the Humanization of Education' greift eine hochbrisante Thematik auf, die im Zuge der Globalisierung zu herausragender Bedeutsamkeit in Ost und West, in Nord und Süd geworden ist. Dies gilt insbesondere auch im Rahmen der Europäisierung, die nach dem Zusammenbruch des Sowjetsystems und der Beendigung des Kalten Krieges in Ost- und Westeuropa von besonderer Aktualität ist.

Was die Gesellschaft in so eklatantem Ausmaß in Anspruch nimmt, das findet seinen entsprechenden Niederschlag auch im Erziehungs- und Schulwesen.

Der Kongressband rückt deshalb nach den Grundsatzüberlegungen zu den Themen "Heterogenität, Bilingualität, kulturelle Integration und Identität" im besonderen Maße die sprachlichen und kulturellen Probleme von Migrantenkindern in den Blickpunkt - sowohl in Schule und Unterricht als auch Netzwerksystemen.
Zuletzt angesehen