Martin Friedrichs; Günther Schellong (Hrsg.)

Therapie der akuten lymphoblastischen Leukämie bei Kindern in Rußland und der Ukraine 1991-1996

Erste Ergebnisse einer russisch-deutschen bzw. ukrainisch-deutschen Zusammenarbeit am Beispiel von 8 Zentren
Reihe: Medizin
Therapie der akuten lymphoblastischen Leukämie bei Kindern in Rußland und der Ukraine 1991-1996
10,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3141-8
  • 7
  • 1997
  • 48
  • broschiert
  • 10,90
Die Darstellung enthält die Behandlungsergebnisse von Kindern mit akuten Leukämien in Ländern,... mehr
Klappentext
Die Darstellung enthält die Behandlungsergebnisse von Kindern mit akuten Leukämien in Ländern, die besonders nach der Katastrophe von Tschernobyl auf vielfältige Weise unsere Aufmerksamkeit erfahren haben. Mit westlicher Hilfe könnten in wenigen Jahren Heilerfolge erzielt werden, die einen internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. Die Hoffnung der Herausgeber, die Behandlung der kranken Kinder in eigene Hände im Herkunftsland legen zu können, hat sich erfüllt.



Dr. Martin Friedrichs, geb. 1931, Internist. Seit 1978 Arzt an der deutschen Botschaft in Moskau. Ab 1992 bis Ende 1996 Arzt an den deutschen Vertretungen in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion mit Sitz in Moskau.

Dr. Günther Schellong, geb. 1926, Professor für Kinderheilkunde. Bis 1991 Direktor der Universitäts-Kinderklinik, Abteilung Hämatologie und Onkologie, der Universität Münster. Seit der Emeritierung in mehreren medizinischen Projekten für die Nachfolgestaaten der Sowjetunion tätig, insbesondere zur Verbesserung der Leukämiebehandlung bei Kindern.
Zuletzt angesehen