Verena Ebermeier

Die Insel als Kosmos und Anthropos

Dimensionen literarischer Rauminszenierungen am Beispiel des "Trojanerkriegs" Konrads von Würzburg und der Heiligenlegende "Navigatio Sancti Brendani Abbatis"
Reihe: Regensburger Studien zur Literatur und Kultur des Mittelalters
44,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-643-14495-9
  • 4
  • 2019
  • 488
  • broschiert
  • 44,90
Anhand des Trojanerkriegs Konrads von Würzburg (13. Jh.) und der Legende Navigatio Sancti... mehr
Klappentext
Anhand des Trojanerkriegs Konrads von Würzburg (13. Jh.) und der Legende Navigatio Sancti Brendani Abbatis (9./10. Jh.) werden die Dimensionen der Raumform Insel in der mittelalterlichen Literatur analysiert. Mithilfe einer interdisziplinären Perspektive, die Literaturwissenschaft und Philosophie vereint, wird ein neuer Blick auf die Insel als Narrativ eröffnet. Dabei werden die Insel und das Transgressionsmedium des Meeres in den Kontext antiker und mittelalterlicher Kosmostheorien gestellt. Die Analyse umfasst zudem die Vorstellung vom Menschen als Erkenntnisreisendem und ihre Bedeutung für die Erzähltechnik.

Verena Ebermeier ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur an der Universität Regensburg.
Zuletzt angesehen