Thomas Höfert

Else Lasker-Schüler, Elise Bambus & die "Irrenanstalt Dalldorf"

Jahrzehntelange Unterstützungs-Arbeit. Mit einem Lasker-Schüler-Brief aus einem Berliner Psychiatrie-Archiv und weiteren unbekannten Materialien
Reihe: Edition Mnemosyne
Else Lasker-Schüler, Elise Bambus & die "Irrenanstalt Dalldorf"
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10392-5
  • 16
  • 2009
  • 128
  • broschiert
  • 19,90
Über ein Jahrzehnt lang kontaktierte Else Lasker-Schüler Elise Bambus, die oft in... mehr
Klappentext
Über ein Jahrzehnt lang kontaktierte Else Lasker-Schüler Elise Bambus, die oft in psychiatrischen Kliniken war. Die Psychiatrie-Akte Bambus belegt das - mitsamt einem unbekannten Lasker-Schüler-Brief.

Die Spurensuche sondiert Lebensgeschichten, Medizin & Literatur. Und auch jüdische Kulturgeschichte in Berlin: Bambus' Ehemann, Willy Bambus, war Pionier im Frühzionismus. Und mit prominenten jüdischen Ärzten besprach Lasker-Schüler den Fall Bambus.

Die Autorin ließ sich nicht abschrecken von der gigantisch großen "Irrenanstalt Dalldorf". (Ebensowenig wie vom zaristischen Spezialgefängnis, wo sie Senna Hoy besuchte.) Indizien einer enorm unterschätzten weiblichen Zivilcourage.
Zuletzt angesehen