Ulrich Marzolph (Hg.)

Strategien des populären Erzählens

Kongressakten der Bursfelder Tagung der Kommission Erzählforschung in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde
Reihe: Studien zur Kulturanthropologie/Europäischen Ethnologie
Strategien des populären Erzählens
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10410-6
  • 4
  • 2010
  • 272
  • gebunden
  • 24,90
Erzählungen sind prinzipiell mit einer Intention verbunden. Narrative Kreativität und Sinngebung... mehr
Klappentext
Erzählungen sind prinzipiell mit einer Intention verbunden. Narrative Kreativität und Sinngebung stehen in engem Zusammenhang, und Erzähler bedienen sich verschiedener Strategien, um mit ihren Erzählungen bestimmte Botschaften zu kommunizieren. Die hier vorgelegten Kongressakten der fünften Tagung der Kommission Erzählforschung in der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde haben diese "narrativen Strategien" des populären Erzählens im Blick. Dabei wird ein breites Spektrum an narrativen Gattungen berücksichtigt, das von Märchen über moderne Sagen und Klatschgeschichten bis hin zum Erzählen in Fernseh-Shows und im Wissenschaftsjournalismus reicht.
Zuletzt angesehen