Horst Fassel, Paul S. Ulrich (Hg./Eds.)

Alltag und Festtag im deutschen Theater im Ausland vom 17.-20. Jahrhundert. Festive Days and Everyday Life in German Theatres Abroad Between the 17th and 20th Centuries

Repertoirepolitik zwischen Wunschvorstellungen der Kritik und des Publikums. Repertoire Policies Between Critics' Concepts and Audience Demand
Reihe: Thalia Germanica
Alltag und Festtag im deutschen Theater im Ausland vom 17.-20. Jahrhundert. Festive Days and Everyday Life in German Theatres Abroad Between the 17th and 20th Centuries
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-0730-6
  • 9
  • 2008
  • 416
  • broschiert
  • 29,90
Im multikulturellen Klausenburg (Cluj-Napoca, Kolozsvár) waren die Mitglieder der Thalia... mehr
Klappentext
Im multikulturellen Klausenburg (Cluj-Napoca, Kolozsvár) waren die Mitglieder der Thalia Germanica bemüht, Eigengesetzlichkeiten bei der Spielplangestaltung deutschsprachiger Theater zu ermitteln. Den Schwerpunkt bildeten die Stadttheater des 19. und 20. Jahrhunderts, ebenso deutschsprachige Minderheitentheater in aller Welt. Die vielfältigen Beziehungen zwischen Dramatikern, Darstellern, Publikum werden in sozialgeschichtlich spannenden Untersuchungen herausgearbeitet. Der Zeitrahmen reicht vom 18. bis ins 21. Jahrhundert, räumlich dominieren die Staaten in oder im Umkreis der Habsburger Monarchie, die baltischen Staaten und Südamerika. Historisch und räumlich bedingte Analogien oder Unterschiede werden sichtbar gemacht. Die kommunikative Kontinuität wird ebenso beachtet wie die Zäsuren, die oft durch politische Umwälzungen veranlasst wurden.
Zuletzt angesehen