Markus Bauer

Farbphantasien, Dingallegorese und Raumzeit

Studien zur Melancholie bei Walter Benjamin
Reihe: Facies Nigra
Farbphantasien, Dingallegorese und Raumzeit
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-0758-0
  • 4
  • 2008
  • 280
  • gebunden
  • 24,90
"Auf den meisten Porträtfotos geht sein Blick nach unten; mit der Rechten stützt er den Kopf."... mehr
Klappentext
"Auf den meisten Porträtfotos geht sein Blick nach unten; mit der Rechten stützt er den Kopf." Susan Sontags Beobachtung der Physiognomie Benjamins verortet den Denker, aber auch seine Theorien "im Zeichen des Saturn". Dass diese Markierung als bezeichnende Anleitung zur Lektüre der Schriften Benjamins dienen kann, wird hier untersucht. Die zentralen Zugänge zur Melancholie bieten die frühen Spekulationen über Farbe und Phantasie, die Ausformulierung der allegorischen Melancholieinterpretation und die Entdeckung der Verräumlichung der Zeit als philosophisches Epochenmerkmal.
Zuletzt angesehen