Norbert Schneider

Kunst der Frührenaissance in Italien

Exemplarische Interpretationen. Band 2: Malerei
Reihe: Karlsruher Schriften zur Kunstgeschichte
Kunst der Frührenaissance in Italien
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13928-3
  • 13
  • 2017
  • 168
  • broschiert
  • 29,90
Das in zwei Teilbände gegliederte Studienbuch Kunst der Frührenaissance in Italien... mehr
Klappentext
Das in zwei Teilbände gegliederte Studienbuch Kunst der Frührenaissance in Italien versteht sich als Einführung, die sich an Studierende und Lehrende der Kunstgeschichte sowie an Interessierte aus angrenzenden Disziplinen wendet. Es vermittelt eine historische Orientierung über die gattungsspezifischen Probleme von Werken der Skulptur und der Malerei des Quattrocento. In exemplarischen Einzelanalysen werden die ikonologische Konzeption und die Prinzipien der ästhetischen Inszenierung ebenso ausführlich herausgearbeitet wie ihr sozialer und politischer Gehalt.



In dem der Skulptur gewidmeten Band 1 werden Hauptwerke von Nanni di Banco, Donatello, Lorenzo Ghiberti, Jacopo della Quercia, Andrea del Verrocchio, Bernardo Rossellino, Pietro Lombardo, Desiderio da Settignano und Niccolo dell' Arca vorgestellt.

Band 2 (Malerei) befasst sich mit Bildern von Gentile da Fabriano, Masaccio, Piero della Francesca, Domenico Veneziano, Andrea del Castagno, Paolo Uccello, Antonio del Pollaiuolo, Francesco del Cossa, Giovanni Bellini, Andrea Mantegna, Luca Signorelli, Sandro Botticelli und Piero di Cosimo.

Norbert Schneider (geb. 1945) ist emeritierter Professor für Kunstgeschichte. Zuletzt leitete er das Institut für Kunstgeschichte an der Universität Karlsruhe (heute: KIT). Buchveröffentlichungen der letzten Zeit: Theorien moderner Kunst. Vom Klassizismus bis zur Concept Art (2014); Von Bosch zu Bruegel. Niederländische Malerei im Zeitalter von Humanismus und Reformation (2015); Malerei der Frühen Neuzeit. Von Masaccio bis Delacroix (2017).
Zuletzt angesehen