Kathrin Baumstark

"Der Tod und das Mädchen"

Erotik, Sexualität und Sterben im deutschsprachigen Raum zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit
Reihe: Religionen in der pluralen Welt. Religionswissenschaftliche Studien
"Der Tod und das Mädchen"
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13182-9
  • 15
  • 2016
  • 208
  • broschiert
  • 29,90
Auf welchem ideengeschichtlichen Hintergrund konnten Kunstwerke des Themenkomplexes "Der Tod... mehr
Klappentext
Auf welchem ideengeschichtlichen Hintergrund konnten Kunstwerke des Themenkomplexes "Der Tod und das Mädchen" entstehen? Was sagen sie über die Vorstellung von Rollenbildern aus? In dem vorliegenden Buch wird die Konstruktion von Weiblichkeit und postmortalen Existenzvorstellungen zwischen Spätmittelalter und Früher Neuzeit, anhand von klerikalen, höfischen und bürgerlichen Diskursen untersucht. Die Gegenstände der religionswissenschaftlichen Untersuchung sind kleinformatige Gemälde, Kupferstiche und Holzschnitte von Hans Sebald Beham, Niklaus Manuel gen. Deutsch und Hans Baldung gen. Grien.

Kathrin Baumstark ist promovierte Religionswissenschaftlerin und Kunsthistorikerin. Sie lebt und arbeitet in Hamburg.
Zuletzt angesehen