Heike Juliane Zech

Kaskaden in der deutschen Gartenkunst des 18. Jahrhunderts

Vom architektonischen Brunnen zum naturimitierenden Wasserfall
Reihe: Architektur
Kaskaden in der deutschen Gartenkunst des 18. Jahrhunderts
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-90045-6
  • 7
  • 2010
  • 472
  • broschiert
  • 49,90
Kaskaden gehören zu den aufwendigsten Wasserkünsten des 18. Jahrhunderts. Sie wurden, oft von... mehr
Klappentext
Kaskaden gehören zu den aufwendigsten Wasserkünsten des 18. Jahrhunderts. Sie wurden, oft von bedeutenden Künstlern entworfen, für zahlreiche fürstliche Gärten geplant und errichtet. Erstmalig erfahren diese Meisterwerke zwischen den Gattungen hier eine eingehende kunsthistorische Würdigung, welche die Entwicklung des Typus Kaskade im deutschen Kulturraum vom architektonischen Brunnen zum Wasserfall verfolgt. Auch die technischen Schwierigkeiten, welche die Realisierung von so manchem Projekt verhinderten, sowie die Bedeutung der Kaskaden im Kontext fürstlicher Repräsentation werden aufgezeigt.
Zuletzt angesehen