Reinhard Liess

Zum Logos der Kunst Rogier van der Weydens

Die "Beweinungen Christi" in den Königlichen Museen in Brüssel und in der Nationalgalerie in London
Reihe: AD OPUS
Zum Logos der Kunst Rogier van der Weydens
65,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4158-8
  • 1999
  • 512
  • broschiert
  • 65,90
Logos heißt die die authentische und originale Rede der Kunst, die ihren Bildungen immanente... mehr
Klappentext
Logos heißt die die authentische und originale Rede der Kunst, die ihren Bildungen immanente Vernunft. Im Logos zeigen sich die kunstspezifischen Formen des Denkens, die schöpferischen Gestaltungsprinzipien der Kunst, ihre Erfindungen in Plan und Entwurf. Kunst ist daher nur in Kunstwerken zu denken und zu erfahren. Der Logos des Kunstwerkes erhellt sich als ein in Mannigfaltigkeit gegliedertes und geordnetes, ein bis in seine kleinsten Verhältnisse stimmendes, in sich selbst vollendetes Ganzes. Er ist die geistige Struktur des Werkes in der ihr adäquaten sinnlichen Form. Er bedeutet Klarheit, Unverborgenheit, Offenbarung. Im Logos gründet die Sinnordnung der Kunst, die Ratio ihres Weltbildes und Weltbezuges. Indem sie davon in den logischen Form- und Gedankenverbindungen ihrer Werke Rechenschaft ablegt, gewinnt sie Überzeugungskraft. Darüber hinaus begreift sich im Logos das Vermögen der Kunst, alles Sinnliche im Sittlichen - bei Rogier van der Weyden im christlichen Kosmos - zu begründen und erblühen zu las sen, das Vermögen der Kunst also, die Wahrheit zu sagen, eine Wahrheit, die sich allein und unübertragbar in der Wirklichkeit ihrer Bilder manifestiert. Logos ist das Wort, die Sprache der Kunst, die Geist und Sinne, Gedanken und Empfindungen zusammenführt, in Rührung versetzt, bereichert und beglückt.
Zuletzt angesehen