Ursula Bock

Die Frau hinter dem Spiegel

Weiblichkeitsbilder im deutschsprachigen Drama der Moderne
Reihe: Semiotik der Kultur / Semiotics of Culture
Die Frau hinter dem Spiegel
49,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-10963-7
  • 11
  • 2011
  • 496
  • broschiert
  • 49,90
Die Literatur der Moderne entwirft widersprüchliche Bilder des Weiblichen. Sie gehen aus einer... mehr
Klappentext
Die Literatur der Moderne entwirft widersprüchliche Bilder des Weiblichen. Sie gehen aus einer kritischen Auseinandersetzung ihrer Autoren mit der Gegenwartsgesellschaft sowie der literarisch-mythologischen Tradition hervor. An ausgewählten Dramentexten von Botho Strauß, Heiner Müller und Elfriede Jelinek benennt die vorliegende Studie ihre Vor-Bilder sowie Umdeutungen und Neuformulierungen. Es zeigen sich differierende, gelegentlich aber auch überschneidende auktoriale Positionen, die hier einer vergleichenden Analyse unterzogen werden.

Priv.-Doz. Dr. Ursula Bock lehrt an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) mit dem Schwerpunkt neuere deutsche Literaturgeschichte.
Zuletzt angesehen