Alex Demeulenaere, Florian Henke, Christoph Vatter (Hg.)

Interfaces franco-allemandes dans la culture populaire et les médias. Deutsch-französische Schnittstellen in Populärkultur und Medien

Dispositifs de médiation interculturels et formes de perception de l'Autre. Interkulturelle Vermittlungsprozesse und Fremdwahrnehmung
Reihe: Populäre Kultur und Medien
Interfaces franco-allemandes dans la culture populaire et les médias. Deutsch-französische Schnittstellen in Populärkultur und Medien
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12959-8
  • 10
  • 2017
  • 326
  • broschiert
  • 39,90
Massenmedien greifen als "nicht intentionale Mittler" häufig populäre Formen von... mehr
Klappentext
Massenmedien greifen als "nicht intentionale Mittler" häufig populäre Formen von Kultur auf und erschließen so neue Kontexte und Räume für den deutsch-französischen Wissens- und Kulturtransfer. Die Beiträge in diesem Band beleuchten diese interkulturellen Transfer- und Fremdwahrnehmungsprozesse in Populärkultur und Medien.

En tant qu' instances m'ediatrices non intentionnelles frqq, les mass m'edia font partie des vecteurs centraux de transfert interculturel de la culture et du savoir entre la France et l'Allemagne. En focalisant et en transmettant souvent des formes culturelles populaires, ils ouvrent de nouveaux contextes et espaces a des processus de m'ediation interculturelle que les 'etudes de cas franco-allemands de ce volume mettent en lumiere.

Dr. Florian Henke und Jun.-Prof. Dr. Christoph Vatter lehren und forschen im Fach Romanistik an der Universität des Saarlandes, Dr. Alex Demeulenaere an der Universität Trier.

Florian Henke et Christoph Vatter sont enseignants-chercheurs au d'epartement d"etudes romanes a l'Universit'e de la Sarre, Alex Demeulenaere a celui de l'Universit'e de Treves.
Zuletzt angesehen