Marion Irmer

Wissenschaftliche Mediennutzung

Erwartungen und Motive bei der Nutzung klassischer und elektronischer Rezeptions- und Publikationsplattformen
Reihe: Mediennutzung
Wissenschaftliche Mediennutzung
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11404-4
  • 19
  • 2011
  • 272
  • broschiert
  • 24,90
Wissenschaftler nutzen Medien schon seit jeher nicht ausschließlich zur Rezeption, sondern... mehr
Klappentext
Wissenschaftler nutzen Medien schon seit jeher nicht ausschließlich zur Rezeption, sondern ebenfalls zur Publikation. Dabei entscheiden sie, größtenteils aufgrund individueller Motive, welches Medium oder welchen Kanal sie wofür verwenden. Doch was sind das für Motive und welche Erwartungen sind damit verbunden? Gibt es Unterschiede zwischen herkömmlichem Publizieren und elektronischen Publikationswegen? Antworten darauf liefert die Studie mit 24 Experteninterviews, die vor dem theoretischen Hintergrund von Bourdieus Kapital- bzw. Feldtheorie und dem Uses & Gratifications Ansatz ausgewertet wurden.

Marion Irmer ist Geschäftsführerin eines Sportfachverbandes und promovierte bei Prof. Dr. Jens Wolling am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau.
Zuletzt angesehen