Andrea Leskovec

Fremdheit und Literatur

Alternativer hermeneutischer Ansatz für eine interkulturell ausgerichtete Literaturwissenschaft
Reihe: Kommunikation und Kulturen/Cultures and Communication
Fremdheit und Literatur
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1921-7
  • 8
  • 2009
  • 288
  • broschiert
  • 24,90
Der vorliegende Band setzt sich zum Ziel, durch eine systematische Bezugnahme auf Bernhard... mehr
Klappentext
Der vorliegende Band setzt sich zum Ziel, durch eine systematische Bezugnahme auf Bernhard Waldenfels' Theorie des Fremden einen kritisch-konstruktiven Beitrag zur Interkulturellen Germanistik bzw. genereller zu einer interkulturell ausgerichteten Literaturwissenschaft zu leisten.

Dieses Konzept zur Hermeneutik der Fremde verbindet Hermeneutik als Bedürfnis nach Sinnbildung und Verstehen mit poststrukturalistischer Theorie als Kritik an Sinnfixierung, indem es Fremdes einerseits besprechbar/auslegbar macht und andererseits durch die Etablierung der radikalen Fremdheit auf Formen der Unverständlichkeit verweist.
Zuletzt angesehen