Ilona Wuschig

Anspruch ohne Wirklichkeit

15 Jahre Medien in Ostdeutschland
Reihe: Recherche-Journalismus und kritische Medienpolitik
Anspruch ohne Wirklichkeit
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-9059-7
  • 2
  • 2005
  • 304
  • broschiert
  • 29,90
Die deutsch-deutsche Medienwelt ist im Jahr 15 Jahr nach der Einheit geteilt: Der Westen liest... mehr
Klappentext
Die deutsch-deutsche Medienwelt ist im Jahr 15 Jahr nach der Einheit geteilt: Der Westen liest "Spiegel" und guckt "Tagesschau"; der Osten "Super-Illu" und "blitz". Die Chefredaktionen sitzen im Westen. Gesamtdeutschland nutzt die Erfahrungen von Ostdeutschen mit zwei Systemen, mit gesellschaftlichen Wandlungsprozessen nicht. Die Folge: Die Zufriedenheit mit der Staatsform Demokratie in Ostdeutschland nimmt ab!. Wie muss politische Kommunikation aussehen, damit beide Deutschlands die anstehenden Probleme diskutieren und angehen? Was ist falsch gelaufen im medialen Einigungsprozess? Und wie lässt sich eine funktionierende deutsch-deutsche Öffentlichkeit herstellen?
Zuletzt angesehen