Antje Scholz

Verständigung als Ziel interkultureller Kommunikation

Eine kommunikationswissenschaftliche Analyse am Beispiel des Goethe-Instituts Mit einem Vorwort von Hilmar Hoffmann
Reihe: Kommunikation und Kulturen
Verständigung als Ziel interkultureller Kommunikation
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4890-6
  • 1
  • 2000
  • 168
  • broschiert
  • 15,90
Im Zeitalter der Globalisierung kommunizieren mehr Menschen verschiedener Nationen, Kulturen und... mehr
Klappentext
Im Zeitalter der Globalisierung kommunizieren mehr Menschen verschiedener Nationen, Kulturen und Weltauf"|fassungen miteinander als je zuvor. Mehr Kontakt bedeutet aber nicht selbstverständlich bessere Verständigung. Im Gegenteil: fehlende Kenntnisse und Vorurteile führen leicht zu Konflikten, die die internationalen Kommunikationsbeziehungen belasten können. Das Goethe-Institut hat sich zur Aufgabe gestellt, Wissen über Deutschland und seine Sprache im Ausland zu vermitteln und die internationale kulturelle Zusammenarbeit zu fördern. Aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive wird gezeigt, wie Verständigung als Ziel interkultureller Kommunikation möglich wird und welche Beiträge das Goethe-Institut hierzu leistet.

Antje Scholz (M. A.) studierte Kommunikationswissenschaft an der Universität Essen und an der Université Paul Valérie in Montpellier, Frankreich.
Zuletzt angesehen