Susanne Grebner

Der Telegraf: Entstehung einer SPD-nahen Lizenzzeitung in Berlin 1946 bis 1950

Reihe: Kommunikationsgeschichte
Der Telegraf: Entstehung einer SPD-nahen Lizenzzeitung in Berlin 1946 bis 1950
30,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-4540-0
  • 13
  • 2002
  • 480
  • broschiert
  • 30,90
Die deutsche Pressegeschichte der Nachkriegszeit ist untrennbar an die politische Geschichte... mehr
Klappentext
Die deutsche Pressegeschichte der Nachkriegszeit ist untrennbar an die politische Geschichte geknüpft. Gerade in Berlin traten die Unterschiede in der alliierten Politik und Pressepolitik deutlich hervor. Von der britischen Kontrollkommission für den publizistischen Kampf gegen den Kommunismus aufgebaut, nahm das Blatt von Beginn an eine Sonderrolle auf dem Zeitungsmarkt ein. Sahen die Berliner und die Briten in der größten Tageszeitung während der Blockade ein Symbol für die Freiheit, ergriffen die Sowjets immer wieder Maßnahmen, dessen Verbreitung in ihrem Besatzungsgebiet zu unterbinden.

Die Autorin erzählt von einer Zeitung, ihren Lizenzträgern und Mitarbeitern und zeigt auf, wie sich die politische Entwicklung auf sie auswirkte. Darüber hinaus gibt sie einen Überblick über den Westberliner Zeitungsmarkt bis 1950 und stellt dar, welche Folgen das Zusammenspiel von Politik und Presse für die Zeitungen nach der Blockade hatte.

Susanne Grebner begann nach dem Abitur und einer kaufmännischen Ausbildung zum Sommersemester 1989 an der WWU Münster das Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Slavistik und Psychologie. Nach der erfolgreich abgeschlossenen Promotion im Sommer 1999 arbeitete sie in München als TV-Reporterin. Seit Sommer 2001 lebt sie in Hamburg.
Zuletzt angesehen