Wiltrud Oelinger

Emanzipationsziele in Unterhaltungsliteratur?

Bestsellerromane von Frauen für Frauen: eine exemplarische Diskurs- und Schemaanalyse
Reihe: Beiträge zur Medienästhetik und Mediengeschichte
Emanzipationsziele in Unterhaltungsliteratur?
25,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-5046-3
  • 10
  • 2000
  • 224
  • broschiert
  • 25,90
Noch zu Beginn der 80er Jahre lagen Frauen als Autorinnen auf den Bestsellerlisten eindeutig im... mehr
Klappentext
Noch zu Beginn der 80er Jahre lagen Frauen als Autorinnen auf den Bestsellerlisten eindeutig im Hintertreffen. Ein Phänomen ist, daß von Frauen geschriebene Romane mit emanzipatorischem Anspruch diesen Rückstand bis Ende der 80er Jahre aufholten. Die Dissertation gibt Antwort auf die Frage, ob und in welcher Ausprägung von Frauen geschriebene Unterhaltungsliteratur zum Problem der Emanzipation Interessen und Lebensentwürfe von Frauen bzw. deren Ziele in ihre Thematik aufgenommen hat, oder ob man der Frauenliteratur eine "modische" Aufbereitung des traditionellen Frauenbildes bescheinigen muß, die sozusagen Aktualität suggeriert und die Kaufkraft ankurbelt, wie die hohen Auflagenzahlen und die Bestsellerlisten zu beweisen scheinen, so daß im Grunde doch das "immer Gleiche" widergespiegelt wird.
Zuletzt angesehen