Ralf Kleyböcker

Multimodale Rezipienten-Typen und Differentielle Medienwirkung

Reihe: Medienpsychologie
Multimodale Rezipienten-Typen und Differentielle Medienwirkung
24,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Derzeit nicht verfügbar

  • 978-3-8258-2111-0
  • 2
  • 1999
  • 216
  • broschiert
  • 24,90
Die empirische Medienwirkungsforschung hat sich bisher insgesamt wenig mit der Frage... mehr
Klappentext
Die empirische Medienwirkungsforschung hat sich bisher insgesamt wenig mit der Frage differentieller Medieneinflüsse für unterschiedliche Rezipienten-Typen beschäftigt. Die bisher vorliegenden Untersuchungen basieren darüber hinaus vor allem auf der Berücksichtigung soziodemographischer und medien-orientierter Merkmale zur Abbildung der Rezipienten-Populationen.

Im vorliegenden Band wird der Nutzen einer integrierenden Berücksichtigung von Persönlichkeitsmerkmalen, Soziodemographischen Indikatoren und Daten zum Fernsehkonsum bei der Beschreibung von Rezipienten-Typen herausgearbeitet, der mit einem erweiterten Verständnis der individuellen Wahmehmungsverarbeitung durch die Rezipienten einhergeht. In empirischen Untersuchungen wird der Frage nachgegangen, wie unterschiedliche Rezipienten-Typen Akteure im Fernsehen einschätzen: Welche Zuschreibungen werden von welchen Typen wie vorgenommen? Bestehen Zusammenhänge zwischen der Selbst- und Fremdwahrnehmung? In welchen Relationen stehen die Merkmalsbereiche Persönlichkeit, Soziodemographie und Fernsehkonsum hinsichtlich der Wahrnehmung und Beurteilung von Personen im Fernsehen? Welchem Bereich kommt dabei die größte Bedeutung zu? Die Befunde werden im Hinblick auf Anwendungsmöglichkeiten für Bereiche der Programmgestaltung und Zielgruppenforschung diskutiert.

Dr. Ralf Kleyböcker arbeitet als Wissenschaftlicher Assistent am Psychologischen Institut I der Westfälischen Wilhelms Universität Münster. Arbeitsschwerpunkt: Medienpsychologie
Zuletzt angesehen