Petra Galle

RIAS Berlin und Berliner Rundfunk 1945-1949

Die Entwicklung ihrer Profile in Programm, Personal und Organisation vor dem Hintergrund des beginnenden Kalten Krieges
Reihe: Medien und Kultur
RIAS Berlin und Berliner Rundfunk 1945-1949
24,43 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig

  • 978-3-8258-6469-3
  • 1
  • 2003
  • 448
  • broschiert
  • 24,90
Berlin in den ersten Nachkriegsjahren - eine Viersektorenstadt, regiert von den Vertretern der... mehr
Klappentext
Berlin in den ersten Nachkriegsjahren - eine Viersektorenstadt, regiert von den Vertretern der alliierten Siegermächte, und der Hauptschauplatz des beginnenden Propagandakrieges zwischen Ost und West. Wo lagen die Anfänge dieses "Ätherkrieges" über Berlin? Welchen Einfluß übten die beiden wichtigsten Protagonisten der ersten Jahre, der sowjetisch kontrollierte Berliner Rundfunk und die amerikanische Nachkriegsgründung Rundfunk im Amerikanischen Sektor, aufeinander aus? Wie gingen beide mit den Vorgaben ihrer Besatzungsmächte und mit der Konkurrenz um knappe personelle, finanzielle und technische Ressourcen um? Und welchen Niederschlag fand der Kampf um die Hörer in den Rundfunkprogrammen selbst?

Auf der Basis russischer, amerikanischer und deutscher Quellen werden diese Fragen untersucht.

Petra Galle, geboren 1959, ist Referentin für Fachinformation bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin.
Zuletzt angesehen