Barbara Mettler-v. Meibom (Hrsg.)

Einsamkeit in der Mediengesellschaft

Reihe: Kommunikationsökologie Auf dem Weg zu neuen Kommunikationskulturen
Einsamkeit in der Mediengesellschaft
15,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Vorübergehend nicht verfügbar

  • 978-3-8258-3053-5
  • 1
  • 1996
  • 248
  • broschiert
  • 15,90
Keine Angst verbindet sich stärker mit der neuen Medienwelt als die Angst vor wachsender... mehr
Klappentext
Keine Angst verbindet sich stärker mit der neuen Medienwelt als die Angst vor wachsender Einsamkeit. Zugleich ist das Thema Einsamkeit ein Tabu. Daß das Tabu dennoch durchbrochen werden kann, sogar innerhalb einer derart spröden Einrichtung wie einer Universität, bezeugen die Ergebnisse eines Lehrforschungsprojekts an der UGH Essen. Hier wurde den Fragen nachgegangen: Was ist Einsamkeit, wie ist sie zu begreifen, zu bewerten und zu behandeln? Und bieten Fernsehen und telefonische Kontaktdienste Wege aus der Einsamkeit? Das Buch gibt dazu sowohl systematische als auch empirische Antworten.

Barbara Mettler-v. Meibom ist Professorin für Politologie an der Universität Gesamthochschule Essen.
Zuletzt angesehen