Joachim Krüger

Der letzte Versuch einer Hegemonialpolitik am Öresund

Dänemark-Norwegen und der Große Nordische Krieg (1700-1721)
Reihe: Nordische Geschichte
Der letzte Versuch einer Hegemonialpolitik am Öresund
74,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14480-5
  • 13
  • 2019
  • 542
  • broschiert
  • 74,90
Trotz seiner Auswirkungen auf den Ostseeraum und auf den Norden des Heiligen Römischen... mehr
Klappentext
Trotz seiner Auswirkungen auf den Ostseeraum und auf den Norden des Heiligen Römischen Reichs ist der Große Nordische Krieg (1700 - 1720/21) ein Stiefkind der modernen historischen Forschung geblieben. Das gilt insbesondere für die Politik des dänisch-norwegischen Königs Friedrich IV. (Regierungszeit 1699 - 1730). Im Zentrum der vorliegenden Studie steht die Frage nach den Handlungsspielräumen, den Möglichkeiten und Grenzen der dänisch-norwegischen Politik im Großen Nordischen Krieg.

Privatdozent Dr. Joachim Krüger lehrt am Historischen Institut der Universität Greifswald. Forschungsschwerpunkte: Geschichte des Ostseeraums und Skandinaviens im Mittelalter und der Frühen Neuzeit, vergleichende Landes- und Regionalgeschichte, Geld- und Wirtschaftsgeschichte.
Zuletzt angesehen