Franz-Josef Luzak (Hg.)

"Das Schwere zuerst, das Unmögliche kommt später"

Zur Geschichte der Staatlichen Pädagogischen Akademie Vechta - Dokumentation einer Ausstellung. Mit einem Beitrag von Alwin Hanschmidt. Sonderband 7
Reihe: Vechtaer Universitätsschriften
"Das Schwere zuerst, das Unmögliche kommt später"
34,25 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-14370-9
  • 2019
  • 120
  • gebunden
  • 34,90
Am 19. März 1946 wurde in Vechta nach dem Vorbild der preußischen Pädagogischen... mehr
Klappentext
Am 19. März 1946 wurde in Vechta nach dem Vorbild der preußischen Pädagogischen Akademien die Lehrerbildung wieder aufgenommen. Aus Anlass des 70. Jahrestages der Eröffnung der Pädagogischen Akademie in Vechta veranstaltete das Universitätsarchiv eine Ausstellung.

Die Dokumentation zeigt den ärmlichen und entbehrungsreichen Beginn. Aus diesen bescheidenen Anfängen nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich binnen weniger Jahrzehnte die heutige Universität Vechta, die weiterhin einen ihrer Schwerpunkte in der Lehrerbildung hat.

Franz-Josef Luzak, Diplompädagoge, ist Archivar des Universitätsarchivs Vechta. 

Professor Dr. Alwin Hanschmidt ist emeritierter Historiker und Beauftragter des Präsidiums für das Universitätsarchiv Vechta.
Zuletzt angesehen