Walter Brunner

Josef Schleich

"Judenschlepper" aus Graz 1938-1941. Eine Dokumentation. Mit CD
Reihe: Forschungen zur geschichtlichen Landeskunde der Steiermark
Josef Schleich
39,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50785-3
  • 78
  • 2017
  • 344
  • broschiert
  • 39,90
Josef Schleich war nicht der einzige, der während des nationalsozialistischen Terrors im... mehr
Klappentext
Josef Schleich war nicht der einzige, der während des nationalsozialistischen Terrors im Dritten Reich verfolgte Menschen ins Ausland gebracht hat, aber er bewerkstelligte dies von 1938 bis 1941 professionell und mithilfe einer durchorganisierten Schlepperorganisation im großen Stil. Tausende Juden wurden von ihm gegen Bezahlung über die Grenze nach Jugoslawien gebracht und damit vor der Vernichtung bewahrt - und das nicht nur unter Duldung, sondern auch im Auftrag der Gestapo. Vor allem die meisten jüdischen Flüchtlinge sahen in ihm die oft einzige Möglichkeit, ihr Leben zu retten. Andere wiederum verurteilen ihn als Erfüllungsgehilfen der Nationalsozialisten. Der Leser möge sich selbst ein Urteil bilden.

Dr. Walter Brunner, geboren 1940, 1969 bis 2003 Archivar am Steiermärkischen Landesarchiv in Graz, 1993 Habilitation als Dozent für Österreichische Geschichte, 2001 tit. ao. Univ.-Prof.
Zuletzt angesehen