Edith Feistner, Alfred Holl (Hg.)

Erzählen und Rechnen in der frühen Neuzeit

Interdisziplinäre Blicke auf Regensburger Rechenbücher. Unter redaktioneller Mitarbeit von Jenny Huber und Nina Prifling
Reihe: Regensburger Studien zur Literatur und Kultur des Mittelalters
Erzählen und Rechnen in der frühen Neuzeit
54,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13172-0
  • 1
  • 2016
  • 514
  • broschiert
  • 54,90
Die Publikation beleuchtet anhand von Textaufgaben die Vermittlung mathematischer Kenntnisse und... mehr
Klappentext
Die Publikation beleuchtet anhand von Textaufgaben die Vermittlung mathematischer Kenntnisse und Fähigkeiten in der frühen Neuzeit aus interdisziplinären "Blick"-Winkeln von germanistischer Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und historischer Narratologie über Wirt schafts-, Sozial- und Kulturgeschichte bis hin zu Mathematik und Wissen(schaft)sgeschichte. Damit werden neue Forschungsfragen generiert. Als Ausgangspunkt wird Regensburg gewählt mit seinen drei Rechenmeistern und Rechenbuchautoren Johann Kandler ( 1600), Georg Wendler (1619 - 1688) und Georg Heinrich Paritius (1675 - 1725).

Edith Feistner, Lehrstuhl für germanistische Mediävistik, Universität Regensburg.

Alfred Holl, Dipl.-Math., Dr. phil., Professor für Wirtschaftsinformatik, Technische Hochschule Nürnberg.
Zuletzt angesehen