Inge Steinsträßer

Im Exil 1940-1945 - Die Benediktinerinnen von Kellenried während des "Dritten Reichs"

Reihe: Beiträge zu Theologie, Kirche und Gesellschaft im 20. Jahrhundert
Im Exil 1940-1945 - Die Benediktinerinnen von Kellenried während des "Dritten Reichs"
29,34 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-13090-7
  • 25
  • 2019
  • 336
  • gebunden
  • 29,90
Im November 1940 wurde die Benediktinerinnenabtei St. Erentraud Kellenried/Oberschwaben von der... mehr
Klappentext
Im November 1940 wurde die Benediktinerinnenabtei St. Erentraud Kellenried/Oberschwaben von der Volksdeutschen Mittelstelle (VoMi) für Umsiedler aus Südosteuropa beschlagnahmt. 60 Nonnen waren mit der Suche nach einer neuen Bleibe auf sich selbst gestellt. In nur wenigen Tagen gelang es, größere und kleinere Zellen zu bilden. Unter der kompetenten Leitung der Äbtissin Scholastica Riccabona von Reichenfels OSB konnte mit Hilfe eines guten Kontaktnetzes der Zusammenhalt während der gesamten Kriegsdauer gewahrt bleiben. Die Studie untersucht die Exilszeit des Konvents unter den Bedingungen der nationalsozialistischen Kriegswirtschaft und betrachtet auch die Lebensbedingungen der im Kloster untergebrachten Slowenen.

Dr. Inge Steinsträßer ist Historikerin und lebt und arbeitet in Bonn.
Zuletzt angesehen