Boris Slamka

Der Ernst der Stunde

Die Vereinigten Stadttheater in Frankfurt am Main 1914-1918
Reihe: Erster Weltkrieg im Fokus
Der Ernst der Stunde
34,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-12579-8
  • 2
  • 2014
  • 232
  • broschiert
  • 34,90
"Das edle Theater in einer edlen Zeit" - das forderten deutsche Theatermacher und Kommentatoren... mehr
Klappentext
"Das edle Theater in einer edlen Zeit" - das forderten deutsche Theatermacher und Kommentatoren im August 1914, als mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs auch auf den Bühnen der "Ernst der Stunde" ausgerufen wurde. Am Beispiel von Schauspiel und Oper in Frankfurt am Main untersucht Boris Slamka aus historischer Perspektive die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf eine großstädtische Bühneninstitution im Hinblick auf ihre wirtschaftliche und organisatorische Entwicklung wie auch in Bezug auf die künstlerisch-konzeptionelle Arbeit. Im Mittelpunkt stehen die ökonomischen Rahmenbedingungen, die politischen und gesellschaftlichen Dimensionen der Theaterarbeit sowie die Spielpläne der Frankfurter Stadttheater. Die Studie ist somit sowohl ein Beitrag zur Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs als auch zur Frankfurter Stadtgeschichte und zur Theatergeschichte des 20. Jahrhunderts.

Dr. phil. Boris Slamka studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Geographie in Frankfurt am Main.
Zuletzt angesehen