Nina Kogler

GeschlechterGeschichte der Katholischen Aktion im Austrofaschismus

Diskurse - Strukturen - Relationen
Reihe: Religion - Kultur - Gesellschaft. Studien zur Kultur- und Sozialgeschichte des Christentums in Neuzeit und Moderne
GeschlechterGeschichte der Katholischen Aktion im Austrofaschismus
39,15 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-50545-3
  • 4
  • 2014
  • 512
  • broschiert
  • 39,90
Die Katholische Aktion im Austrofaschismus (1933 - 1938): ein Kapitel österreichischer... mehr
Klappentext
Die Katholische Aktion im Austrofaschismus (1933 - 1938): ein Kapitel österreichischer Geschichte, das durch Schwierigkeiten, Umbrüche und Transformationsprozesse geprägt war. Die Studie bettet die politischen Fragen des komplexen Verhältnisses zwischen Kirche und Staat in einen religions- und kulturgeschichtlichen Rahmen ein; es werden religiöse Geschlechterdiskurse wie auch kirchliche Praktiken aufgezeigt, die konstitutiv auf Kirchen-, Staats- und Gesellschaftsgestaltung wirkten. Der hier erstmals angewandte Zugang über die Ebene der Pfarren eröffnet durch die konkrete Verortung der theoretischen Entwürfe ein Verständnis für die Vielschichtigkeit der Katholischen Aktion.

Dr. Nina Kogler ist Universitätsassistentin im Fach Kirchengeschichte an der Universität Innsbruck.
Zuletzt angesehen