Mirko Breitenstein, Stefan Burkhardt, Julia Dücker (Hg.)

Innovation in Klöstern und Orden des Hohen Mittelalters

Aspekte und Pragmatik eines Begriffs
Reihe: Vita regularis - Ordnungen und Deutungen religiosen Lebens im Mittelalter. Abhandlungen
Innovation in Klöstern und Orden des Hohen Mittelalters
29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-643-11523-2
  • 48
  • 2013
  • 328
  • broschiert
  • 29,90
Der vorliegende Band präsentiert die Ergebnisse der ersten Studienwoche des Forschungsprojekts... mehr
Klappentext
Der vorliegende Band präsentiert die Ergebnisse der ersten Studienwoche des Forschungsprojekts "Klöster im Hochmittelalter. Innovationslabore europäischer Ordnungsmodelle und Lebensentwürfe". Die Autoren nehmen in ihren Beiträgen das innovatorische Potential klösterlichen Lebens im Mittelalter aus vielfältigen Perspektiven in den Blick. Im Fokus stehen nicht nur Wirkungen klösterlichen Lebens in die Welt, sondern auch das Verhältnis von Innovation und normativen Strukturen sowie das von Einzelnem und Gemeinschaft. Die Herausgeber möchten auf diese Weise Aspekte eines viel diskutierten Begriffsfeldes aufzeigen und damit die innovatorische Kraft von Klöstern und Orden des Mittelalters beleuchten.

Die Herausgeber sind Mitarbeiter des Interakademischen Projekts "Klöster im Hochmittelalter: Innovationslabore europäischer Lebensentwürfe und Ordnungsmodelle" der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.
Regulae - Consuetudines - Statuta
Cristina Andenna e Gert Melville (a cura di), con la consulenza scientifica di Cosimo Damiano Fonseca, Hubert Houben e Giuseppe Picasso
Regulae - Consuetudines - Statuta
Zuletzt angesehen