Andreas Gatzemann

Die Erziehung zum "neuen" Menschen im Jugendwerkhof Torgau

Ein Beitrag zum kulturellen Gedächtnis
Reihe: Diktatur und Widerstand
Die Erziehung zum "neuen" Menschen im Jugendwerkhof Torgau
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Als Sofortdownload verfügbar

Varianten:

  • 978-3-8258-1599-8
  • 14
  • 2008
  • 264
  • broschiert
  • 19,90
Das vorliegende Buch verfolgt das Interesse, das Konzept der Erziehung zum "neuen Menschen" im... mehr
Klappentext
Das vorliegende Buch verfolgt das Interesse, das Konzept der Erziehung zum "neuen Menschen" im Jugendwerkhof Torgau in der ehemaligen DDR als einen Baustein des kulturellen Gedächtnisses aufzuarbeiten. Der unter Gewalt vollzogene Umerziehungsprozess wird exemplarisch im Geschlossenen Jugendwerkhof, in einem Hochsicherheitstrakt für Minderjährige, aufgezeigt - eines der dunkelsten und bisher unbekanntesten Kapitel deutscher Vergangenheit.

Dieses Buch steht für die Erinnerung und Mahnung zukünftiger deutscher Generationen und erinnert an die über 4000 Opfer der Zwangsumerziehung von 1964 - 1989.

Andreas Gatzemann, geb. 1961, studierte u.a. Erziehungswissenschaften und Philosophie. 2008 promovierte er mit dieser Arbeit an der Philosophischen Fakultät der Universität Passau

www.andreasgatzemann.de
Zuletzt angesehen